Webdiscount

Internet Service Provider seit 1996

Tatsächlich liest sich die Firmengeschichte fast wie die manch namhafter IT-Großkonzerne. Gut, eine Firmengründung in einer Garage war es nicht ganz als Michael Böhme schon während der 13ten Klasse auf dem Gymnasium beschließt ein eigenes Unternehmen zu gründen, aber das mit der Garage klingt scheinbar einfach besser.

Der ein oder andere mag sich zurück erinnern: Das war die Zeit als man zunächst mit einem Modem die Verbindung zu einem Provider aufbauen mußte bevor der eigene Computer mit dem Internet verbunden war. "Online gehen" sagte man dazu. Der erste Internet Browser Netscape war erst 1994 entwickelt worden und die Auswahl an Inhalten im Internet war mehr als begrenzt. Das Internet war in Deutschland quasi gerade erst angekommen.

Unternehmenszweck ist die Programmierung von Webseiten, die Registrierung von Domainnamen und das zur Verfügung stellen eines Webservers für den Betrieb der Webseite.
Ein Rechenzentrum in Deutschland zu finden war derart schwierig, dass die Webserver-Hardware sicher verpackt in ein Rechenzentrum in Virginia, USA geschickt wurde.

Seitdem hat sich viel geändert...

Besonders die Mutter von Michael Böhme glaubte damals nicht so richtig an den Erfolg.
Er erinnert sich genau: "Das Internet ist eine Modeerscheinung - das wird auch wieder abgeschaltet", sagte Sie. Bis jetzt ist das noch nicht passiert.

Inzwischen ist Digitalisierung ein Schlagwort in der Politik und aus unserem Leben nicht mehr weg zu denken.

Heute stellt die Programmierung von Webseiten und der Betrieb von Webservern nur noch ein winzigen Anteil am Jahresumsatz dar.
Webdiscount ist langjähriger und verlässlicher Partner für viele mittelständische Unternehmen und liefert Internetanbindungen per Glasfaser oder Richtfunk, MPLS/VPN-Netzwerke, Rechenzentrums-Dienstleistungen aber auch Voip-Telefonie aus einer Hand. Ein Augenmerk liegt seit Jahren auf der internationalen Ausrichtung die gerade den Kunden mit Niederlassungen im Ausland entgegen kommt. Über Netzkopplungen mit lokalen Anbietern im In- und Ausland können wir über ADSL, SDSL, VDSL, EFM, Glasfaser oder unsere eigene Richtfunk-Infrastruktur redundante und hoch ausfallsichere Lösungen für unsere Endkunden anbieten.

Besonders stolz ist das Unternehmen auf die selbst aufgebaute Kompetenz die von den Mitarbeitern gelebt wird.

  • Design und Planung von Cisco-Netzwerkkomponenten
  • Integration von Sicherheitslösungen wie z.B. Fortigate o.ä.
  • Professionelle Planung von Richtfunkstrecken
  • Monitoring / Netzüberwachung aller kritischen Parameter
  • Messen von CAT5e oder Glasfaserverbindungen
  • Verlegen und spleissen von LWL-Kabeln
usw.